Mittwoch, 13. August 2014

Finsteres Gold - Teil 2 der Gold Saga


Achtung! Spoiler für den ersten Teil

Titel: Finsteres Gold
Originaltitel: Captivate
Autor: Carrie Jones
Verlag: cbt
Preis: (D) 7,99€
Meine Wertung:  4 1/2 Sterne
Reihe: 2. Band einer Quatrologie
ISBN: 978-3-570-30862-2

Klappentext
Unsere Blicke begegnen sich. Seine Augen sind unergründlich, fast hypnotisierend.
>> Was mit dir los ist?<< fragt er. >> Ich glaube, etwas in meinem Blut fordert etwas in dir heraus. Wir ziehen einander an.<<
Ich schüttele den Kopf.>> Ich fühle mich nicht zu dir hingezogen. Ich liebe Nick.<<
Sein Mund verzieht sich wieder zu diesem verschmitzten Lächeln und sein Gesicht sieht fast glücklich aus, wenigstens nicht mehr so traurig. >> Ich verspreche dir, dass ich dich nur küsse, wenn du es selbst willst.<<

Zara begegnet Astley mit gesundem Misstrauen. Schließlich haben er und seinesgleichen viel Unheil nach Maine gebracht. Doch als Zaras Freund Nick in tödliche Gefahr gerät, muss sie neue Bündnisse schließen und sich einer ungeahnten Herausforderung stellen ...



Meine Meinung
Jap, ich war zufrieden aber....
Da jetzt endlich klar ist was Sache ist und die Elfen kein Geheimnis mehr sind, ist das Buch aufjedenfall eine Steigerung gegenüber dem Ersten. Oft ist es ja so, dass im zweiten Band weniger Stoff zum schreiben ist, nicht so bei diesem Buch. 
Nun , relativ zu Anfang taucht Astley auf, verletzt und kurz vor dem Tot und Ich muss sagen ich wusste praktisch seit dem Zara ihn zum ersten mal beschrieben hat worauf die Beziehung zwischen den beiden hinausläuft ... nämlich auf ein Dreieck. "Ich liebe Nick aber Astley löst ungeahnte Gefühle in mir aus" ... Hmpf. 
(Das ist kein wirkliches Zitat aber aufjedenfall gibt es ähnliche stellen)
Es gibt ja Bücher wo man wirklich hin und her gerissen ist aber hier war ich seit sein Name zum ersten mal fiel definitiv "Team Astley" ich finde irgendwie, dass Nick immer unsympathischer wird. Er wird herrischer und es gab Stellen an denen ich mir gedacht habe - hä? Wirklich? Wenn ich du wäre würde ich jetzt bei Astley vor der Tür stehen- aber zwischendurch konnte ich nachsichtig sein weil er wirklich süß war.
Naja okay, weiter... Es gab viele Momente in denen mit der Spannung hantiert wurde in dem einfach mal umterbrochen wurde (beispielsweise gehen sie zwischendurch bowlen) man hat diese Stellen dann gelesen wollte aber möglichst schnell wieder zu dem Teil an dem dann die Action kam, teilweise hat das bei mir dazu geführt das ich mich ein bisschen quälen musste, aber auch das war noch okay.
Ich finde es super wie man die Beziehung zwischen Zara und Nick mitbekommt und sich nebenbei trotzdem irgendwie in Astley verliebt. Es kommen Details aus Nicks Vergangenheit raus und auch Astley hat Geheimnisse und natürlich fliegen die Funken zwischen Issie und Devyn.
Alles in Allem ist es eine gelungene Fortsetzung deren Ende einen ein ganz bisschen schockiert zurück lässt, sodass ich auch hier ohne zu zögern direkt zum schon bereit gelegten 3. Band gegriffen habe.

Cover
Das Cover finde ich dieses Mal mehr als passend es stellt -wahrscheinlich- Zara da die eine Goldene Träne weint und -auch wenn ich mir sicher bin, dass sie nicht Gold sind- davon vergisst sie in diesem Teil sehr viele. Außerdem fällt Schnee und das passiert in dem Buch eigentlich auch fast die ganze Zeit

Schreibstil & Gliederung
Den Schreibstil in dieser Serie finde ich , ganz ehrlich, ein bisschen fragwürdig , weil die Formolierung teilweise einfach... komisch ist (Zitat - Ich lehne mich gemütlich an Nicks Brust zurück. Sie ist stark und gut.-) Das hört sich meiner Meinung nach einfach nicht richtig an eine Brust kann nicht Gut sein und irgendwie passt die Formolierung hier einfach nicht.
Die Erzählerin ist im ganzen Buch Zara ,also hier nichts besonderes. 
Gegliedert ist das Buch in Kapitel an deren Anfängen immer ein Teil aus dem Handbuch für Elfen von Zara und Devyn stehen

Bewertung
Mir gefällt der Inhalt an sich auf jeden Fall sehr gut -total fesselnd-
Einen halben Stern ziehe ich aber für den Schreibstil ab.
Das mit dem Dreieck finde ich jetzt auch nicht so super aber dafür würde ich nichts abziehen - so schlimm ist es nun auch wieder nicht... Die Verzögerungen .... hier musste ich lange überlegen ich will mich ja auch nicht immer beschweren und dann am Ende einfach drüber hinwegsehen... Andererseits ist es so dass sich die Autorin immer wieder mit kleinen Lichtblicken gerettet hat , sodass ich es auch hier nicht über mich bringe etwas abzuziehen.
Fazit
Für den zweiten Teil der Reihe 4 1/2 Sterne!



Lg Mary <3

Ps. Ich arbeite an einem eigenen Stern Design bis dahin muss ich - leider - noch auf ein Sternenbild verzichten.